Zink im Kiefer

paeripkm

Paedarius riparius

In den Kieferwerkzeugen eines 46 Millionen Jahre alten Vorfahren dieses Käfers haben Museumsforscher Zink gefunden, Wie sie das entdeckt haben und was es bedeutet steht hier.

Die Entdeckung gelang den Forschern des Smithsonian National Museum of Natural History Dale Greenwalt und Tim Rose. Sie konnten zum ersten Mal dokumentieren, dass die Käfer schon vor langer Zeit ihre Werkzeuge mit Zink verstärkt hatten. Die fossilen Käfer hatten sie in einer Kishenehn genannten geologischen Formation am Ufer des Flathead Flusses am westlichen Rand des Glacier National Parks in Montana gefunden. Der Käfer zählt zu der heute überaus artenreichen Familie der Kurzflügler.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.